Select the search type
  • Site
  • Web
Search

LoadBalancing Microsoft Exchange 2016

Unter dem Gesichtspunkt des Lastenausgleichs (Loadbalancing) sind Microsoft Exchange 2016 und Exchange 2013 sehr ähnlich. Die wichtigste Änderung ist die Konsolidierung der CAS- und Postfachrollen auf dem Postfachserver. Die Konsolidierung der CAS- und Postfachrollen wird in Exchange 2013 unterstützt und ist eines der Bereitstellungsszenarien, die mit Kemp LoadMaster-Vorlagen für Exchange aktiviert werden. Die Exchange 2016-Referenzarchitektur empfiehlt die Verwendung eines Layer 7-Load-Balancers, um den Zustand der Exchange-Dienste zu überwachen und Anforderungen entsprechend weiterzuleiten.

Exchange 2016 Load Balancing

 

 

 

Der Lastausgleich in Microsoft Exchange 2016 funktioniert wie folgt:

  • Eine Clientsitzung stellt eine Verbindung zur virtuellen IP-Adresse (VIP) des Exchange-Namespace auf dem Load Balancer her.
  • Die Clientsitzung wird vom Load Balancer an einen verfügbaren Postfachserver im Loadbalancingpool umgeleitet.
  • Der Postfachserver authentifiziert die Anforderung und führt die Diensterkennung durch.
  • Der Postfachserver kann die Anforderung an einen anderen Postfachserver weiterleiten, auf dem sich die aktive Kopie befindet.

 

Der Office Web Apps (OWA)-Server, der für eine einheitliche Dokumentvorschau und -bearbeitung in OWA erforderlich ist, wird für die gemeinsame Speicherung mit Exchange 2016 nicht unterstützt. Dies bedeutet, dass für die Office Web Apps-Serverfarm ein eigener Namespace mit Sitzungsaffinität erforderlich ist, welcher vom Kemp Load Balancer verwaltet wird. In einer Umgebung mit mehreren Rechenzentren wird ein globales Server Load Balancing (GSLB) empfohlen, um eine Exchange 2016-Umgebung in einem einzigen Namespace bereitzustellen.

 

Sie haben Interesse?

Kommen Sie mit Ihren individuellen Anforderungen einfach auf unser Team zu, wir beraten Sie gerne über die verfügbaren Modelle, Anwendungsszenarien, Sizing und Best-Practise zum Thema LoadBalacing.

 

+49 (6251) 10 58-0 (Zentrale)

Kemp@MORAWIETZ.de

Unser Partnerstatus

Webinare

One Identity Webinare

Über uns

Die Dr. MORAWIETZ GmbH ist eines der führenden Beratungs- & Implementierungsunternehmen in den Bereichen Microsoft E-Mail-Systeme (Exchange) sowie IT-Sicherheit und Microsoft-basierter IT-Infrastruktur (ADS) sowie Client-Life-Cycle Management. Von der Planung bis zur schlüsselfertigen Installation begleiten wir die Einführung oder Migration von Active Directory-Umgebungen, Microsoft Exchange, Microsoft Teams und weiteren Microsoft-Lösungen (On-Premises, Cloud & Hybrid). Als Microsoft InnerCircle Partner für Unified Communication und Security zählen wir zu den Top-30-Partnern von Microsoft im Bereich Consulting-Services. Darüber hinaus sind wir auf das Lösungsportfolio von Quest Software spezialisiert.

Azubis aufgepasst

Ausbildungsplätze 2021